Montag, 29. Juli 2013

Freiburg

 Eine Woche Freiburg, wie im Märchen, ein Erinnerungsflash nach dem Anderen (10 Jahre Studium und Berufstätigkeit) und Sommer, Sommer nicht zu knapp, wie ich es in Freiburg liebe.

Montag morgen um acht los mit dem Fernbus in HH Hbf



Zehn Stunden gemütliches Tuckern, entschleunigt, ruhig, bei w-lan und Buchlektüre, dann pünktliche Ankunft um 19.00 Uhr.

Gewohnt bei einer Freundin, die ich schon 40 Jahre kenne,











Morgens erst einmal ein paar Runden mit dem Fahrrad drehen, Richtung Wonnhalde,






 beim Bäcker Lay den ersten Kaffee genießen, das Kommen und Gehen beobachten



Jeden Tag schnell mal die 100 Meter ins Loretto-Frauenbad, eintauchen, Atmosphäre genießen.  Münsterplatz, Treffen mit Freundin Regina im Schlosscafé auf dem Lorettoberg, dann Dienstag das traumhafte Konzert beim Goethe Hock (Sommerfest des Goethe Gymnasiums) am Kartoffelmarkt, mit Regina und ihrer Band Cocosnuss, dramatisch, weil der charismatische Sänger Nick Bisognano sich kurz vor dem Auftritt eine Muskelzerrung zugezogen hatte und im Sitzen auftreten musste, außerdem drohte ein Regenguss (sämtliche Instrumente und Elektronik lagen blank auf der Bühne).  
Regina  an der E-Gitarre

Regina rechts hinten, vorn an der Trompete ihr Mann, Reiner Stephan. Sonst gab es noch Piano, Schlagzeug, Bass, vorn links Saxophon, im Sitzen Nick, der Sänger



Aber alles klappte und es war ein wunderbarer Abend.

Und, als Highlight, Donnerstag Anja treffen (sinnigerweise bei Etoffe und Tessuti), Nähbloggerin (ak-ut) und schon im WWW angefreundet mit treuem Kommentieren beim MMM und beim SSS (Sweet Summer Sewing)
 Stundenlang in der Hitze erst beim italienischen Eiscafé auf dem Münsterplatz, dann auf der Insel in der Gartenwirtschaft geklönt, geklönt.  Die Zeit verging wie im Fluge, bevor Anja um fünf zu ihrem Stricktreff aufbrach.


Freitag einen Badeausflug mit dem Bähnle zum Schluchsee, traumhafte Landschaft, angenehme Temperaturen, abends im Restaurant Geier (ehemalige linke Kneipe)
draußen am Alten Wiehrebahnhof , dem Kommunalen Kino,  mit einem Glas Wein den Boule Spielern zusehen,
Samstag nachmitteg ein zauberhaftes  Kinder Theaterstück  von einer (mit meiner Freundin) befreundeten Regisseurin  ansehen,
am Samstag morgen auf dem Wiehremarkt  mit der Barbara, Bäuerin vom Ringlihof, ein Pflaumenschorle trinken und von alten Zeiten erzählen, als wir noch mit unseren kleinen Kindern jedes Jahr in den Herbstferien auf den Ringlihof kamen.

So so so schön war Freiburg, und jetzt, am Montag,  bin ich  zurück in Hamburg und hier ist es auch wieder schön. Jetzt warten die Salonabende und viel Mail Kommunikation mit Musikern, außerdem andere schöne Arbeiten. Und, was nähe ich? Die wichtige Frage! Skypen mit Fritz in Südafrika, in 14 Tagen ist er schon da, wie toll! 

Aber ich werde jetzt öfter mal nach Freiburg fahren, Fernbus ist so günstig, (28€ eine Fahrt), und dort Anja wieder treffen. Darauf freue ich mich schon.
Bis dann, ihr Lieben, wir kommentieren uns! ;-))
Zum Schluss ein Song bei einem Auftritt in Freiburg von Regina und mir vor zwei Jahren auf einem Geburtstag mit: "Je veux" von Zaz. (Es war die Zugabe, daher das Wedeln mit dem Text)




Eure Anna





Kommentare:

  1. Wie schön ist doch so ein Ausflug in die Vergangenheit. Und wenn dann auch noch neue Bekanntschaften dazukommen... Muss eine tolle Reise gewesen sein.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war es auch. Sohn und Schwiegertochter haben meinen Energieüberschuss etwas sehnsüchtig(um nicht zu sagen neiderfüllt) zur Kenntnis genommen, ;-) LG Anna

      Löschen
  2. Das war aber ein gut gefülltes und sicher vergnügliches Wochenende. Schön für dich,
    lG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das war schon eine ganze Woche, insofern sehr entspannt, lieben Gruß Anna

      Löschen
  3. Hab den Post noch mal geändert, für die Schnellgucker...

    AntwortenLöschen
  4. hach, wie schön war doch deine woche! ich freue mich schon auf's nächste mal - und hamburg lockt ja auch ;-)
    nach einem regnerischen zum glück kühleren tag scheint jetzt schon wieder die sonne, und so beende ich mit gekühltem weißwein und ein liedchen summend den tag

    ganz liebe grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine pralle Woche - sei dir von Herzen gegönnt!

    Und danke für die ausführliche Beschreibung. Ich liebe solche Hinweise, die auch noch mit Links unterlegt sind, Weil sie auch die eigenen Planungen bereichern, sollte ich wieder mal in der Gegend sein...

    Leb dich gut wieder zu Hause ein.
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar, das Unterlegen mit Links macht mir irgendwie Spaß, weil ich auch selbst immer so neugierig bin. Freut mich, wenn es dir gefällt. Hamburg ist wieder total ok, manchmal braucht man einfach Tapetenwechsel, ich jedenfalls. ;-) lG Anna

      Löschen
  6. Das liest sich ja toll! Alte und Neue Bekannte....... eine perfekte Mischung. Und dann noch ein Tagesausflug nach Sylt, da möchte ich auch noch unbedingt hin, aber nicht in einem Tag :-) das wäre aus dem tiefen Spessart zu weit.
    einen schönen Sonntag noch wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist zu weit, wohl wahr. Ich empfehle auch eher nicht Juli, August, weil es doch sehr voll ist. Verläuft sich zwar am Strand, aber in Westerland denkt man, man ist auf dem Hamburger Hbf, lieben Gruß ;-) Anna

      Löschen