Mittwoch, 18. Dezember 2013

MMM vom 18. Dezember 2013

Liebe Mit-Bloggerinnen!

Ihr, die ihr mir so treu nach dem südlichen Afrika gefolgt seid, sollt doch nun auch wissen, was ich wirklich bei der Hochzeit getragen habe, hier wurde vorab viel darüber diskutiert. Also, es war dieses Kleid:






Neben mir die Freundin von Fritz, Jade, eine Südafrikanerin, die mit Stacy als Brautjungfern der Braut zur Seite stehen durften. Also, um es klar zu stellen, der Bolero und der Pulli darunter sind selbst genäht, das Kleid hab ich vor ca 12 Jahren in der Wolford-Fabrik in Bregenz günstig erstanden. Es trägt sich ganz wunderbar, hab nur nicht so viele Gelegenheiten dafür, es anzuziehen. Den blauen Pulli von hier hab ich darunter angezogen, weil mir der Armausschnit ein bisserl zu groß war.
Übrigens waren doch noch einige weiße Kleider außer dem der Braut zu sehen,


das war dann wohl kein Thema.
Mehr über die Hochzeit gibt es noch hier zu sehen.
Am Sonntag danach, wieder zurück in Seapoint, war es etwas kühl und ich trug zum Strandspaziergang diesen Pulli,

den ihr schon von hier kennt und den Bolero dazu.
Die Fotos hat Fritz gemacht und ich hab mich gefreut, dass seine Freundin da an meiner Seite war, wo ich doch keine Tochter hab und meine "Schwiegertöchter" ganz bezaubernd finde.
So, ich wünsche euch wunderbare stressfreie Weihnachtstage
und die vielen schönen Keider könnt ihr natürlich, wie immer, hier bewundern!
Ganz liebe Grüße
eure
Anna

Kommentare:

  1. sehr stimmungsvolle hochzeit mit passendem kleid, ich wünsch' dir auch in der wärme fröhliche weihnachten und folge dir natürlich gespannt :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Bei den tollen Bildern bekommt man richtig Lust auf Urlaub! Tolles Outfit für die Hochzeit! Du hast das klassische Kleid durch deinen bunten Bolero und die farbigen Accessoires wunderbar aufgepeppt.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Gastoutfit-durch den Bolero und die Schuhe kommt ein wenig Farbe ans Kleid, was ich sehr gelungen finde.
    Ich wünsche dir weiterhin eine schöne Zeit in Afrika,
    lG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,
    was für wunderschöne Bilder! Das Kleid steht dir sehr gut, gelungene Kombination. Auch der Pulli mit Bolero gefällt mir sehr gut. Und ich beneide dich um die Wärme :-)
    liebe Grüsse und weiterhin viel Spass
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sehr für deinen Kommentar und sorry, isch bün die Anna, ;-) ;-)

      Löschen
  5. Hallo Anna! :)
    Schöne Bilder und ein echt schönes Outfit, das steht dir sehr gut :) Ach was hätte ich Lust auch sowas sommerliches zu tragen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich hatte ja auch nicht daran gedacht, dass auf Hochzeiten die weiblichen Gäste kein Weiß tragen sollen. Sieht man wahrscheinlich nicht mehr so eng heutzutage.
    Du siehst jedenfalls toll aus in Deinem Kleid und bist gardarobenmäßig auch sonst super ausgestattet. Darum nähen wir :-)
    Die Jade ist ja auch eine Hübsche und wieder so ein umwerfendes Kleid. Schon der Name ist bezaubernd :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich deine Fotos sehe will ich auch Sommer. Sofort!! Das Kleid ist eine Wucht, sieht super aus und auf den Fotos kommt ne sehr schöne Stimmung rüber.
    LG und tolle Weihnachten am anderen Ende der Welt.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Fotos! Dein Hochzeitsgastoutfit gefällt mir sehr gut, nicht zu steiff nicht zu lässig, einfach simmig. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Danke, ihr Lieben, für eure Kommentare. Ich schäm mich ja fast ein bisschen, aber hier ist sowas von Sommer, das ist einfach überwältigend. Auf dem Balkon bei Mondenschein, Sternenglitzern und Meeresrauschen, ein Glas köstlichen hiesigen Weines, die Jugend spielt Gitarre und singt, wie früher auch Bob Dylan, ...es ist wonnig warm, also, wenn ihr in Rente geht, ich kanns nur empfehlen, im Winter ab auf die andere Erdhälfte.
    Ich wünsche euch gemütliche und schöne Feiertage,
    eure Anna

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön dein Hochzeitsgastoutfit. Frohe Weihnachten!
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen