Mittwoch, 20. März 2013

MMM vom 20. März 2013

 Wickelrock aus Jeansstoff
Den Jeansstoff habe ich letzten November in Südafrika gekauft. Er war gut und günstig und ich dachte, da näh ich mir was für den Übergang, bewährtes Jäckchen und Rock. 








Durch den letzten MMM voll motiviert,
hatte ich mich mit mir selbst am Sonntag zum Nähen verabredet. Aber irgendwie war ich müde, noch im Winterschlaf, und irgendwie auch geistig/ physisch etwas daneben, konnte mich aber nicht entschließen, den Termin sausen zu lassen. Also hab ich pi mal Daumen vom langen Jeansrock (Modell, mal bei H&M vor ca 10 Jahren erstanden, manchmal gabs da so Lichtblicke) abgemessen und wie trunken drauflos gesäbelt. Der Stoff war hart gewesen, hatte ihn schon gewaschen, ogöttin, was das wohl wird. In Kapstadt hatte ich auch noch Probleme mit dem Gewicht des Stoffs im Koffer, hatte gleich mal vier Meter gekauft, also ein richtig guter Stern stand nicht drüber. 
Aber irgendwer, eine gute Göttin oder so, hat mir  heimlich die Hand geführt, denn beim Losnähen fand ich dann langsam Gefallen an dem Ding. Oder ich bin schon programmiert, Programm losnähen, und irgendwo in meinem Hirn geht's los, bisschen noch überlegen, anprobieren, Programm läuft.







das Modell zum Abgucken


Übrigens, in diesem Jahr feier ich mein fünfzigjähriges Nähjubileum, ich werde nämlich sechsundsechzig (damit soll ja bekanntlich das Leben anfangen, is vielleicht was dran). Also mit sechzehn hab ich angefangen, glaube ich, oder mit fünfzehn.
So, und nun hab ich ihn schon ganz lieb gewonnen, den Jeans-Wickelrock für den Übergang, der ja bald kommen soll.
Den langen Rock hab ich gern zu Auftritten getragen, mit einer gekauften Carmen-Bluse. Das Oberteil oben ist ein Wolford-Body,
mal in Bregenz ab Fabrik im Ausverkauf erstanden, auch schon so zehn Jährchen alt.
 Und nun heißt es satt sehen an der  Modenschau der  fleißigen Frauen. Dankeschön, dass ihr bis hierhin gelesen und geguckt habt.

Kommentare:

  1. Dein Jeanswickelrock gefällt mir. Ich nähe gerade auch einen Rock aus Jeansstoff. Mal sehen, ob er etwas wird. Ich finde Jeansstoff gut zu kombinieren, aber da er recht steif ist, schwierig, einen geeigneten Schnitt zu finden.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr mit dem Schnitt, und ich wollte auch einen, wo man ein bisschen Beinfreiheit hat. Ich hab gerade bei dir reingeguckt, finde, dass du sehr schöne Sachen machst, und so sorgfältig nähst, (Bin da selbst im Moment eher "großzügig")
      Das umgebaute Jäckchen finde ich z.B. sehr chic!
      lieben Gruß aus Hamburg
      Anna

      Löschen
  2. Liebe Anna -Katharina,
    trotz Müdigkeit ist dein Wickelrock sehr schön geworden. Ich habe seit einigen Wochen den Mamina-Schnitt im Schrank, aber irgenwie schaffe ich es nicht anzufangen. Viele Grüße aus Mittelrhein!
    Assina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Assina!
      Du machst dafür aber auch die wunderbarsten Täschchen, hab ich gesehen, manchmal muss man die Serien erstmal ausleben!
      Frisch vom Fitness erwärmt
      grüßt aus der kalten Heimat
      Anna

      Löschen
  3. Aha, noch eine Näherin mit erheblicher Lebenserfahrung. Fraue um die 60 Jahre wie du und ich auch sind so hier ehr selten.

    Macht trotz der vielen Probleme einen guten Eindruck, dein Rock.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub ich auch, dass sie eher selten sind, oder noch nicht geoutet. ;-))
      Danke für den Kommentar,
      Grüße aus Hamburg

      Löschen
  4. Also ich finde ihn ganz toll, deinen Jeansrock! Und ist auch voll im Trend.
    nebenbei bemerkt: herzlichen Glückwunsch zum Nähjubileum! Ich bin zwar noch nicht ganz in Deinem Alter, aber habe auch fast 50 Jahre Näherfahrung, wenn man Puppenkleider mitzählt.

    saludos
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club! Fühlt sich gut an, so Mitstreiterinnen im Alter fünfzig plus zu haben, noch einen schönen Abend!
      Anna

      Löschen
  5. Ich liebe Wickelröcke. Toll schaut deiner aus, flippig und nicht ganz alltäglich. Gratulation auch zum 50 - jährigen Jubiläum! Das Nähfieber lässt einen nie mehr lso. Wenn ich so nachrechne....bei mir sinds dann auch schon bald 35 Jahre.....ich hab mit der Nähmaschine meiner Großmutter ( einer Singer mit Pedale!) Barbiekleidchen für meine Schwester genäht.
    lg
    lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, 35 Jahre ist auch schon ganz schön gewaltig. So eine Singer-Nähmaschine zum Treten hatte ich auch, dann hat sich mein Vater erbarmt und mir eine elektrische Pfaff geschenkt mit Zickzackstich und Knopflochfüßchen usw, 1965, das war schon eine Sensation für mich.
      lieben Gruß
      Anna

      Löschen